Schweigfeinstill: Kea Laverdes erster Fall (Kriminalromane by Friederike Schmöe

By Friederike Schmöe

Ärger für Ghostwriterin Kea Laverde: Erst raubt ein Einbrecher all ihre Unterlagen und stirbt kurz darauf bei einem Verkehrsunfall; dann wird ihr Kunde, Andy Steinfelder, der nach einem Schlaganfall an Aphasie leidet und seitdem nicht mehr sprechen kann, des Mordes beschuldigt.
Doch wer die gerechtigkeitsliebende Ex-Journalistin einschüchtern will, sollte sich hot anziehen: Während die Polizei noch ermittelt, geht Kea den Dingen selbst auf den Grund. Gegen den Willen von Hauptkommissar Nero Keller nimmt sie im winterlichen München den Kampf gegen ihre unsichtbaren Feinde auf.
… Ein mysteriöser Unfall
… Ein dreister Diebstahl
… Eine kämpferische Ermittlerin
Ghostwriterin Kea Laverde in ihrem ersten Fall.

Show description

Read more

Rilke-Handbuch: Leben – Werk – Wirkung (German Edition) by Manfred Engel, Dorothea Lauterbach

By Manfred Engel, Dorothea Lauterbach

Rilke hat "das deutsche Gedicht zum ersten Mal vollkommen gemacht", urteilte Robert Musil. Grund genug, Leben und Werk in einem eigenen Handbuch unter die Lupe zu nehmen. Von bleibender Aktualität, skeptisch gegenüber allen einseitig rationalen, psychologisch-soziologischen Welterklärungen entwirft Rilke ein Menschenbild mit rein poetischen Mitteln. Rilkes Biografie, seine Beziehungen z.B. zur russischen Literatur und den Dichterinnen Marina Zwetajewa und Anna Achmatova, zur Psychoanalyse und zu anderen Künsten erschließen das Schaffen in allen Schattierungen.

Show description

Read more

Cette Aveuglante Absence de Lumiere (French Edition) by Tahar Ben Jelloun, Points

By Tahar Ben Jelloun, Points

Juillet 1971, le narrateur participe au coup d'État fomenté contre le roi Hassan II. Échec cinglant, course le bagne de Tazmamart et ses stipulations d'incarcération inhumaines. Cinquante-huit soldats sont ainsi condamnés à los angeles mort lente. Commencent alors dix-huit années d'humiliations quotidiennes pour les candidats à los angeles survie : faim, obscurité, odeurs nauséabondes, déchéance body, folie, souffrances indicibles, les détenus malgré tout tentent de s'organiser, profitant notamment de l'enterrement de l'un des leurs pour jouir quelques mins de l. a. lumière du jour. Un jour viendra où je serai sans haine, où je serai enfin libre et je dirai tout ce que j'ai enduré. Je l'écrirai ou le ferai écrire par quelqu'un, pas pour me venger, mais pour informer, pour verser une pièce au file de notre histoire, dit le narrateur. Trente ans plus tard, son voeu est exaucé : Tahar Ben Jelloun s'empare de ce témoignage pour en tirer un roman et faire los angeles lumière sur les atrocités inavouables du régime marocain.

Show description

Read more

1 2 3 15